GESUNDHEIT & BEWEGUNG 

Komplementärmedizin, TCM & Yoga 

Treat and go: Ohrakupunktur

Bei der Ohrakupunktur handelt es sich um eine Sonderform der Akupunktur, die am Ohr durchgeführt wird.

 

Die Ohrakupunktur wird teilweise auch Suchtakupunktur genannt, weil sie sich sehr gut für die Bekämpfung verschiedener „Süchte“ eignet... Der Ausstieg aus Suchterkrankungen wie Rauchen, Essstörungen, Alkoholismus, Drogenkonsum, kann durch eine naturheilkundliche Therapie erfolgreich unterstützt werden.


Die Ohrakupunktur wird meist zusammen mit der normalen Akupunktur angewendet. Ziel der Behandlung ist es, die Entzugserscheinungen auf der körperlichen (Schlafstörungen, Verstopfung…) und seelischen Ebene (Ungeduld, Aggression, Begierde, Frustration…) zu mildern bzw. aufzuheben und den Patienten in seinem Vorhaben zu stärken.


Via Dauernadeln verbleiben sie dort ca. eine Woche, eventuell auch etwas länger um eine langanhaltende Wirkung auszulösen.


Die Dauernadeln haben eine Größe etwa eines Stecknadelkopfes und ragen ca. 1 mm über die Hautoberfläche heraus. Sie fallen am Ohr nicht sehr auf und stören auch nicht im Alltag. Sie werden mit kleinen runden Pflastern verklebt, so dass Sie ohne weiteres damit duschen und schwimmen können. Die Ohren sollten jedoch in dieser Zeit vorsichtiger gewaschen werden, am besten lediglich mit einem Watte-Ohrstäbchen reinigen. Vor allem müssen Sie beim Abtrocknen der Haut mit dem Handtuch aufpassen und nur vorsichtig die Haut abtupfen.


Treat and go: Auch für kurze Treatments à 15-30 Minuten geeignet.