GESUNDHEIT & BEWEGUNG

Komplementärmedizin, TCM & Yoga 

Die Helferrolle....

Die Helferrolle erwächst aus dem Glauben, destruktiv zu sein

In der Psychodynamik jedes Menschen, der sich berufen fühlte, eine Rolle anzunehmen, in der er zur Heilung anderer beitragen kann - Arzt, Krankenschwester, Therapeut, Pfarrer, Priester, medial veranlagte Menschen -, ist die Überzeugung zu finden, dass er sich vor langer Zeit schuldig gemacht hat, weil er anderen Menschen Schmerzen bereitete. Er fühlte sich irgendwie schuldig, weil er in einer wirklichen Notlage unfähig zur Hilfe war. Vergleichbares gilt für uns alle. Als Kinder haben wir die Neigung, die Schuld für das Destruktive um uns herum, für Krankheit und Tod bei uns selbst zu suchen. Später schlüpfen wir dann in die Rolle des Heilers.
Wir alle begeben uns zu bestimmten Zeiten in diese Opfer- oder Helferrolle. Aber diese Rolle entspringt unseren Schuldgefühlen. Das ist auch der Grund, weshalb du manchmal neunundneunzig Menschen helfen kannst und dich, wenn du nur einen weiteren nicht helfen kannst, dennoch so schuldig fühlst, als hättest du bei allen versagt. Dies ist ein sicheres Anzeichen dafür, dass du in der Helferrolle bist, der Rolle dessen, der zwar Dinge ermöglicht, aber dennoch kein wahrhafter Helfer ist.

Der Glaube an deine Schuld ist ein Missverständnis, von dem das Kind in dir nichts weiss. Die Rolle, die du spielst, ist nichts als der Versuch, Gefühle der Ungerechtigkeit, der Destruktivität, der Schuld zu kompensieren; diese Rolle verhindert, dass du empfängst, und die hält dich davon ab, voranzugehen und auf diese Weise einer noch grösseren Anzahl von Menschen zu helfen. Der beste Weg, anderen zu helfen, ist der, dir selbst wahrhaft zu helfen. Wenn du, in deiner Rolle als Helfer, den Riesenschritt nach vorne tust und zum geheilten Heiler wirst und endlich wahrhaft empfängst, verfügst du damit auch über die Energie und die visionäre Kraft, erheblich mehr Menschen zu helfen, als das zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Fall ist. Es gestattet dir, aus Rollen, die du in deiner Beziehung ständig gespielt hast, auszusteigen und aufgeschlossener auf deinen Partner zu reagieren und ein höheres Mass an Liebe und Dankbarkeit von deinem Partner und der Welt zu empfangen.


Chuck Spezzano