GESUNDHEIT & BEWEGUNG

Komplementärmedizin, TCM & Yoga 

Myrtenblätter

Die Myrte ist ein immergrüner Strauch und mit ihren weissen Blüten und schwarzen Beeren unverkennbar.

Sie kommt in erster Linie im Mittelmeerraum vor.

In den mediterranen Ländern verbreitet die Myrte einen frischen, geniesserischen Duft.

Wie man die Myrte verwendet

Adam durfte laut Überlieferung einige Pflanzen aus dem Paradies mitnehmen, als er aus diesem verstossen wurde.

Mohammed berichtete, dass die Myrte eine davon war.

Daher stand die Namensgebung in biblischer Zeit ganz im Zeichen der Myrte – Männer und Frauen wurden nach ihr benannt.

Ausserdem war die Myrte als eine der Mysterienpflanzen bekannt, die für Voraussagungen verwendet wurde.

Berühmte Prophetinnen hiessen „Myrtennymphen“.

Das Alte Ägypten entdeckte die Blüten der Myrte neu als Schmuck für die Kleider und die Haare.

Die Griechen weihten die Myrte der Göttin Aphrodite und brachten sie mit dem Schönen, Grazilen und der Liebe in Verbindung.

Plinius stellte fest, dass die Ehe und die Myrte gleichermassen unter dem Schutz der Venus stehen.

In Deutschland ist die Sitte bekannt, dass man Brautkränze mit Myrte schmückt.

Ebenfalls wichtig ist die Bedeutung der Myrte als Friedenssymbol.

Selbst die berühmte Friedenstaube trägt häufig einen Myrtenzweig im Schnabel, der ihre Botschaft versinnbildlicht.


Räuchern mit Myrte

Wer mit Myrte räuchert, setzt auf die Liebe, die Reinheit, den klaren geistigen Gedanken und den Frieden.

Auch die spirituelle Reinigung von Räumen und Häusern profitiert von der Myrte.

Myrtenblätter sollen aufmerksamer machen und die Konzentration stärken.

Freuen Sie sich über die reinigende Wirkung, die Sie erfrischt und Ihren Energiehaushalt ausgleicht.

Lange schwelende Wunden werden geheilt, weil die Vergebung eine neue Klarheit bringt.

Die Gegenwart steht im Zeichen eines Neubeginns durch Schönheit und Liebe.

Räuchermischungen von Myrtenblättern mit Mastix und Lavendel sind besonders beliebt.


Duft: erinnert an Laub, Frucht und Pfeffer


Pflanzenfamilie: Myrtaceae (Myrtengewächse)


Eigenschaften
Anbau: Wildsammlung
Botanischer Name: Myrtus communis L.
Pflanzenteil: Blätter
Nettogewicht: 50 g / 25 g
Herkunft: Albanien


Info & Bestellung: [email protected]ch